Allgemein | Gottesdienste

Flüchtlingstag 2022: Beim Namen nennen – über 48 000 Opfer der Festung Europa  

Wir lesen am Sonntag, 19. und Montag, 20. Juni (Weltflüchtlingstag), beginnend mit einer Andacht um 11.15 Uhr in der Alten Nikolaikirche, die Namen der Verstorbenen und nennen die Umstände ihres Todes. Immer zur vollen Stunde gibt es Stille, Gebet oder Musik.